Montag, April 21, 2008

Hektisches Befüllen der Waschmaschine

"Bei Risiken oder Nebenwirkungen wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihre Hausfrau oder Mutter."

Das Ergebnis zweier Waschladungen:
  • - ein komplettes Päckchen Rémy-die-Ratte-Papiertaschentücher nass und verklumpt. Jetzt unbenutzbar. Bäx.
  • - ein frisch gewaschenes Mini-Päckchen Gummibärchen. Jetzt ungenießbar. Zumindest, wenn man weiß, was mit Gummibärchen passiert, die lange im Wasser liegen. Bäx.
Ja, ja, ich weiß, die perfekte Hausfrau kontrolliert die Taschen der Klamotten ihrer Liebsten vor dem In-die-WaMa-Füllen. Obwohl das ja jeder selber machen soll.

War wohl nicht mein WaschTag gestern ;-). Das ganze Zeug steckte nämlich in meinen Hamstertaschen ...


Kommentare:

Sockenlibeth hat gesagt…

also ich kontrollier auch nicht die Taschen meiner Leute ... und wasche bisweilen, Pfeife samt Besteck, Feuerzeuge,Kugelschreiber, Münzen ( mein Waschgeld), Kaugummis ( Hubbabubba BÄHHH) und einmal sogar TAbak.......
aber meine TAschen sind leer, wenn in die Wäsche geht

lG Lisabeht

capesocks hat gesagt…

Hallo Jana,

so lange die Papiertaschentücher "nur" verklumpt aus der Waschmaschine kommen, geht's doch. Ich hatte neulich ein klitzekleines Tempotüchlein in einer Turnhose meiner Jungs übersehen. Die dunkle Wäsche war sooo "schön" weiß gesprenkelt - und das Zeug hält wie Kleber!

Außerdem beim Waschen festgestellt: Ein südafrikanischer Rand passt vom Durchmesser her genau in den Abfluss-Schlauch der Maschine, die daraufhin natürlich komplett den Betrieb einstellt. Nur zur Information, aber Du hast sicher seltener Rand-Stücke in der Hosentasche ;-))

Liebe Grüße
und gute Besserung in Sachen Heuschnupfen. Hier in Kapstadt ist's vorbei mit Pollenalarm, wir haben Frühherbst ;-)

Cordula