Sonntag, Mai 13, 2007

Muttertag?













Seufz. Nicht für mich.
Meine Tochter - nein, sie hat sich nicht gemeldet. Natürlich nicht. Genauso nicht wie zu meinem Geburtstag im März. Genauso nicht wie in den letzten sieben Jahren. Seufz.

Ich kann nur hoffen, dass sie spätestens, wenn sie selbst mal Mutter ist, endlich merkt, dass väterliche Propaganda nicht die einzig wahre Religion ist und ich nicht nur jemand bin, den man als wandelnde Geldbörse ansehen darf. Dass es immer noch eine andere "Wahrheit" gibt. Man mit Menschen, auch Müttern, so nicht umgehen soll.

Mein Tag war trotzdem schön, alles Trübsal blasen bringt ja doch nix. Und ich hab´ mir mein eigenes Muttertagsblümchen besorgt - nein, nicht gepflückt, nur fotografiert ;-). Im Burgwald. Das breitblättrige Knabenkraut. Schöööön!

Kommentare:

Melly hat gesagt…

Huhu liebe Jana,

das ist traurig, das treibt mir echt die Tränen in die Augen.

Flugs adoptiere ich Dich als "Socken"-"MAMA" und wünsche Dir einen wunderschönen RestMuttertag!
Lass Dich feste drücken! (((( Jana ))))
Und wie mein Kindelein heute zu mir sagte, sage ich nun zu Dir:
"Ich freue mich, wenn ich Dich seh,
ich finde Dich so nett.
Ich schenke Dir mein H und E,
mein R und auch mein Z."

Bleib und Schreib so wie Du bist, ich les Dich gerne!!!

Liebe Grüsse
Melly

Anonym hat gesagt…

Auweija,
ich traue mich e sgar nicht zusagen, aber ich war einmal genauso gemein zu meiner Mama, wiel ich dachte sie wäre der übelste Drachen der Welt, und hab emich auch Jahrelang nicht bei ihr gemeldet.
Als dann meine Tochtergeboren war, wurde es allmählich besser und heute weiß ich wohin ich kann!
Ich denke wirklich,w enn si emal Mama ist wird sie einiges besser verstehen.
liebe Grüße
bine

friederike hat gesagt…

hallo Jana da hast du was gutes gemacht Friederike
29.08.