Dienstag, Oktober 10, 2006

Schade!

Da habe ich mich durchgerungen, endlich mal wieder eine (Zopf-) Mustersocke zu stricken - nein, ihr habt hier noch keine gesehen, die letzte ist einige Jahre her und wohnt jetzt an den Füßen meiner Mutter. Deshalb endlich mal wieder.
Passend zur Jahreszeit habe ich mir die Kürbis-Wollmeise ausgesucht, hochmotiviert losgestrickt... und geribbelt. Die Wolle machte bei mir breite Streifen im Bündchen (schööön!), verschluckte den Zopf total und mit 70 Maschen für den Zopf gab´s keine Streifen
mehr, sondern ulkige Farbfelder. Schade. Das sah nicht so aus, wie das, was mir vorschwebte... es bleibt wohl bei einem 3re-1li-Schaft...
Aber eins weiß ich jetzt, Wollmeisen und Veilchenholznadeln vertragen sich hervorragend miteinander :-) - ein erstklassiges Strickgefühl!

Kommentare:

bettystrick2000 hat gesagt…

Hallo Jana

Schade das du mit der Meise keine Zopfmustersocken stricken kannst;-(
Aber die Meise sieht glaube ich am besten aus wenn sie normal verstrickt wird!
Sag mal, Veillchennadeln habe ich ja noch nie gehört wo gibs den so was????
Sind die genauso fein wie die Ebenholz???

Dir liebe Grüße
Bettina

Karin hat gesagt…

Muß mich Bettina anschließen. Veilchenholznadeln? Nie gehört. Wo hast du die her?? Ich habe Rosenholz- und Ebenholznadeln. Die liebe ich. Ist immer schade, wenn die Wolle bildert....
LG Karin

Ute hat gesagt…

Hallo Jana,

gibt es hier mit Kommentaren schon mal Probleme, hatte bei dem feinen Edelweißbild einen da gelassen und dann war nichts mehr davon zu sehen :O((

So nun aber zu diesem Eintrag hier, also ich finde die Meisen was Musterstricken anbelangt auch ein bisschen schwierig. denen steht wirklich nicht alles - ist aber auch wieder geschmackssache. Allerdings hätte ich beim Kürbis schon gedacht, dass ein Muster drauf okay ist. Der ist ja in sich ziemlich ruhig. Aber denkt man vielleicht auch nur, weil man die anderen bunten vor Augen hat. Ich bin gespannt, wie Du ihn nun "verarbeitetst" nur kein Süppchen draus machen, das hat er auch nicht verdient ;O)

einen lieben Gruß

Ute

wandersocke66 hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
wandersocke66 hat gesagt…

@ alle Nadelsuchteln ;-)

Die Veilchenholznadeln habe ich von der Firma "Holz & Stein" (die Adresse habe ich aus dem "Lavendelschaf"), waren aber auch recht teuer. Könnten meine Lieblinge aus Ebenholz direkt ablösen, ich komme gut damit zurecht... mal sehen, wie sie sich im Dauertest bewähren, wieviele Strick-Socken sie aushalten ohne sich zu verbiegen.
Liebe Grüße an euch
Jana

wandersocke66 hat gesagt…

@ Ute
Huhu Ute, dein Kommentar zu dem Edelweiß ist aber bei mir angekommen und auch zu sehen... mein Liebster hat sich auch gefreut. Aber ich werde die Kommentarfunktion mal beobachten, eine Freundin hat auch schon wie du gesagt, da stimmt was nicht.
Für dich ganz liebe Grüße
Jana