Sonntag, Februar 12, 2006

Olympische Gedanken...

Ja, es ist schon interessant, zu lesen, welche großen Kreise die Aktion der "Knitting Olympics" gezogen hat. Und ich habe echt ´ne Weile lang überlegt, ob ich nicht auch mal mitmachen soll, denn solch ein Wettbewerb hat was und hätte mich gereizt. Habe dann aber aus gesundheitlichen (immer noch die Folgen meines Sportunfalls) und beruflichen Gründen entschieden, nicht teilzunehmen. Ich glaube, es ist momentan besser, sich nur an den Fortschritten zu erfreuen... und ansonsten mein Tempo zu stricken, das ich mir selbst einteilen kann. Muss mit meinen Kräften gut haushalten, damit ich weiter glücklich meine Socken fertig kriege und unter Druck, das wär´ nix geworden. Ich weiß, dass ich mich dann in ein Projekt total verbeißen würde und nicht mehr darauf achten würde, ob es mir noch gut tut, das Stricken...

Habe mich dafür aber entschieden, hier, bei "Project Spectrum" mitzumachen... die Zeiträume sind weitgesteckt, es ist gleich, mit welcher Form von Handarbeit man sich den Farben widmet, ich kann meine Zeit gut einteilen und Farbspielereien sind genau das, was ich sehr gern habe... Ich freue mich schon auf März, habe einige Dinge, die ich noch in nächster Zeit stricken wollte, auf den nächsten Winter verschoben. So kriege ich die wichtigen, teils geheimen Dinge noch fertig und kann mich dann ganz entspannt den Spektralfarben zuwenden - an Wolle hapert´s dank meiner Wollhamsternatur jedenfalls nicht ;-).

1 Kommentar:

Lolly hat gesagt…

Hallo Jana!

Danke Sie Project Spectrum verbinden! ;)