Samstag, März 05, 2011

saturday stroll 09/2011

Wie man einen Mystery löst

Man suche sich zunächst eins der Blauen Fragezeichen aus, sondiere die Fragestellung und organisiere die Hilfsmittel zur Lösung - Werkzeug, Telefonjoker, Links, Bücher ... erlaubt ist, was hilft.

Es sollte kein allzu komplizierter cache sein, der auch nicht so weit weg von den heimischen Koordinaten versteckt ist ... Ich hatte mir deshalb gestern diesen ausgesucht: "Der Zauberwuerfel".
Schon hatte ich Probleme über Probleme :). Zweimaliges Keller-Durchsuchen, um den uralten Würfel aus Kindertagen zu finden, hat nix zu Tage gefördert. Außer der Erkenntnis, dass der Keller dringend ausgemistet werden müsste. Also habe ich mir für Zwofuffzich einen neuen Würfel gegönnt.

Vorlage aus der cache-Beschreibung ausgedruckt und Würfel dem Metzger der wandersocke überlassen

Würfel der Vorlage gemäß wirr zusammen gesetzt

Farbfelder korrekt präpariert

Würfel gerichtet (das ging noch ganz automatisch, so wie früher!), Koordinaten abgelesen und auf G**gle Earth geprüft: könnten richtig sein. Also nix wie hin!

GPS ganz fix mit den Daten gefüttert, mit dem cache-Mobil losgedüst, es vor dem Verbotsschild abgestellt, zur vermeintlichen finalen location gewandert und GEFUNDEN!!!

Fund von Herzen befreut, die Handwerksarbeit des owners bewundert, Dose geborgen, Fund geloggt

... noch ein Foto ...
ja, cacher sind schon irgendwie bekloppt :)

Auf dem Rückweg lag mir Marburg-Elnhausen zu Füßen.

Fertig! Fund online geloggt. Schließlich soll die cacher-Welt ja erfahren, dass ich ihn bezwungen habe, den Zauberwuerfel :). Als dritte immerhin. TTF nennt sich das im Fachjargon.

Da sieht man's mal wieder: geocaching ist ein Spiel. Mehr oder weniger infantil. Aber immer lustig, spannend, überraschend und abwechslungsreich. Womit haben sich all die geocacher eigentlich vorher beschäftigt???

Allzeit Froh-Log wünsch' ich!

Kommentare:

Ruthy hat gesagt…

Na, Du zumindest hast früher glaub ich mehr gestrickt, oder täusch ich mich? :-)))

Liebe Grüße, Ruthy *die schon ziemlich lang bei Dir mitliest*

J. hat gesagt…

Meinen Respekt! Ich hatte bisher noch nicht den Elan, mich an den Zauberwürfel zu setzen. Zumal ich keinen besitze und es für unlösbar halte ;) - besser: hielt.