Montag, Dezember 20, 2010

Poststelle oder Basar?

Ich stehe in einer Zweigstelle der Post (einer von denen, die nur werktags und nur von 9.30 bis 11 Uhr geöffnet sind), will ein Päckchen (4,10 €) und einen Brief (1,45 €) aufgeben. Während die Briefmarken drauf geklatscht werden, rechne ich fix, zücke schon mal meinen Geldschein und höre, wie die Trine Dame hinter dem Schalter allen Ernstes 6,95 € von mir haben will. Was mich arg überraschte ...

  • Ich: Hm, wieso? (Hab' ich was überhört? Die letzte Preiserhöhung verschlafen?, Mich verrechnet?, ...)
  • Sie: Ja, der Brief und das Päckchen ... (Ziemlich ungeduldig, weil ich als einzige Kundin ihr offenbar vorweihnachtlichen Stress verursache.)
  • Ich: Aber nicht 6,95 €!?
  • Sie: Ei, doch!!! --- Sondern?
  • Ich, immer noch vorweihnachtlich milde und freundlich: 5,55 €!?
  • ...

Und dann, weil ich noch immer meinen Geldschein fest umklammert hielt, dämmerte es ihr und sie zückte ihren Endzeittaschenrechner ...
Ein Schelm ist, wer böses dabei denkt :).


Kommentare:

Ester hat gesagt…

Offensichtlich ist die Dame eine entfernte Verwande von mir.... :-)
Meine Kopfrechenkünste sind ähnlich gut und ich bin sehr dankbar über die Taschenrechnerfunktion am Handy :-)

Grüße aus der Schneewehe, das Tiramisu :-)

ingrid hat gesagt…

Hallo Jana,
ich wollte einen dicken wattierten Brief nach Österreich schicken, fragte nach den günstigsten Möglichkeiten, bekam als Antwort "8,irgendwas...". Dann wies ich daraufhin, dass ich vor zwei Jahren dasselbe Format als Brief nach Afrika verschicken konnte, bekam als Antwort, ja, Österreich sei aber in Europa. Worauf ich antwortete, ja, schon, das wüsste ich, aber da gäbe es doch meines
Wissens diesselbe Möglichkeit, nur für den halben Preis - was mir dann auch bestätigt wurde, nämlich
6 Euro! Plötzlich ging es und dann bekam ich noch gesagt, dann hätte ich ja die Paketkarte gar nicht ausfüllen brauchen (die mir ungefragt in die Hand gedrückt wurde mit der Anweisung sie auszufüllen). Davon dass ich dann zweimal in der Schlange gestanden habe, will ich schweigen... Aber dafür war dieser Brief dann auch schon Montag auf einem BErgbauernhof in Österreich heil angekommen, obwohl er erst am Donnerstag im deutschen Flachland aufgegeben wurde...
Liebe Grüße
Ingrid

Sockenlibeth hat gesagt…

bei unsrer sog. Poststelle gibts auch solche Lichtgestalten......
ich sag mir dann meist "nicht ärgern, nur wundern ;o)"

liebste Grüßleins Lisabeth