Freitag, Januar 16, 2009

# 03/2009


Opal Kollektionsentwicklung
Größe 42/43
64 Maschen auf 2,5 mm Ebenholz
Gewicht: 75 g

Frau Stricktatur hat mich gestern Abend am Telefon gefragt, wo denn die Farbfehlerknotensocken nun endlich sind. Aber wenn frau jeden Abend aushäusig verbringt, wird nix mit gemütlichem Stricken. Und nix wird so schnell fertig.
Heute war es aber soweit, sie sind beendet - sogar mit neuer farbfehlerfreier Spitze, denn die hab´ ich aus dem Rest noch mal gestrickt. Trotz allem hat das Knäuel richtig Spaß und wieder Lust auf mehr Opal
gemacht.
Ob der potenzielle Empfänger allerdings mit der Dehnungsfuge und der linken und rechten Socke klar kommt, wage ich zu bezweifeln. Bei der Anprobe hatte er die Socke schon mal am "falschen" Fuß. Das verheißt allmorgendliches Hirnjogging beim Socken-Anziehen :-))).
Weil das heute mein erster Stricksesselabend in dieser Woche ist, werde ich auch gleich was neues anstricken. Ein quietschbuntes Opal-Knäulchen, na klar ;-) - ich brauche nach der Woche, die an einer Front leider echt zum Umtauschen war, einfach nur bunte Wolle ohne Muster. Mit einseitiger Dehnungsfuge.

1 Kommentar:

Anna hat gesagt…

Sehr schöne Socken!
Ich habe meine Sockenstrickerei mit Regia begonnen und wollte erst gar nichts anderes probieren. Und jetzt? Ich stricke mittlerweile viele verschiedene Hersteller und muß sagen, daß Opal mittlerweile zu einem meiner Lieblinge gehört.

Lieben Gruß, Anna