Mittwoch, November 26, 2008

Wollmeisen ... seufz.

Dieses Paar ist jetzt auch hinüber.

Das habe ich eben am Telefon erfahren. Ehrlich gesagt, hat es mich mich gewundert, dass sie so lange gehalten haben, denn sie waren beim Tragen einem Elchtest ausgesetzt
des Trägers Lieblingssocken. Trotzdem ist es ärgerlich, dass sie gerade so eineinhalb Jahre überstehen und andere Firmen, z. B. R*gia eine 10-Jahre-Tragegarantie geben und das völlig zu Recht. Manno - Superwash! Superwear wär´ besser gewesen ...

Nein, ich bin froh, dass meine Wollmeisen alle ein anderes Zuhause gefunden haben und ich mich nur noch so lange über solche Nachrichten ärgern muss, bis meine Familie auch das letzte Paar Socken zerlöchert hat.

Nie wieder Wollmeisen zu Socken! Ich nicht.

Kommentare:

Lara900 hat gesagt…

Hi,

ich hab zwar noch nie eine Wollmeise in Haenden gehalten, aber ich habe schon mit anderen 100% Wolle gestrickt: und das haelt auch nciht. Jedenfalls nicht, wenn man seine Socken wirklich traegt, und regelmaessig waescht. Lorna's Laces war das bei mir...
Sowas von aergerlich! Ich habe heute noch Socken, die ich vor ca 18 Jahren gestrickt habe, natuerlich aus 75/25 Misch.
Ich glaube, ich strick auch nur noch mit solcher Wolle, das ist mir sonst einfach zu aergerlich, und auch zu sehr Verschwendung, wenn da immer soviel weggeschmissen wird.

Kann Dich also voll verstehen!

Sockenlibeth hat gesagt…

Moin Frau Wandersocke

diese scheußlichen Erahrungen machen über kurz oder kürzer wohl alle Wollmeisenbesitzerinnen. Leider .

ich hab noch einen Strang Wollmeise 80/20 Suzanne und trau mich nicht, davon Socken zu machen ..... duie gute Meise meinte nämlich, die neigen zum Fikzen.... auch Schiet... ich glaub, ich mach da dopplefädige HAndstulpen von... SOIFZ

mitfühlende grüße Lisabeth