Montag, Dezember 10, 2007

Meine Strickmaschine ...

... eine unendliche Geschichte ;-).

Am ersten Adventswochenende war ich ja für ein paar strickige, entspannte Tage bei Ester. Im Gepäck hatte ich meine Strickmaschine, mit der wir uns dann am Samstag Morgen zu Suse hin aufgemacht haben. Und Suse war erfolgreich: ich habe es tatsächlich gelernt, Strickmaschinen - Socken zu stricken. Ewig habe ich allein dran rumgefrickelt und nie kam eine Socke zustande. Aber jetzt! Jetzt weiß ich, wie es geht, dank Suse ... und habe ein neues Problem: den Maschenstich ;-).
Aber ich muss dir, liebe Suse auch hier noch mal vielen Dank sagen. Ich habe mich bei euch pudelwohl gefühlt, der Tag war einfach toll und dass wir mit der Socke Erfolg hatten (oder du mit mir?), erfreut mich ganz besonders. Nun sollte ich allmählich mal die Ärmel hochkrempeln und in die Massenproduktion gehen ...

Kommentare:

Bianca hat gesagt…

heeeeeeeeee suppiiiii

siehste jetzt kannste loslegen ...

ab sofort will ich mindestens 1 Paar pro Woche sehen ...

Grüßle Bianca

Anonym hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch! Geht doch... ;-)
Aber wofür brauchst Du den Maschenstich? Oder meinst Du den Matratzenstich zum Schließen der Beinnaht? Der ist doch nicht schlimm...

Liebe Grüße
Knittaxa