Montag, April 23, 2007

Nr. 17/2007

Dieses Paar ist letzte Woche schon fertig geworden. Die Wolle hatte ich im Osterurlaub mit, wo ich dann doch nicht wirklich zum Stricken gekommen bin. Heute sind die Socken bei Annette gelandet. Sie sind aus Trekking XXL, Farbe Nr. 78 und wiegen 63 g.
Irgendwie war hier der Wurm drin... ich wollte einen Seitenzopf einstricken, das hätte sich bei der Färbung ja angeboten, aber die Zopfnadel war nicht mit im Urlaub :-(. Also habe ich angefangen, wie üblich 3re-1li zu stricken und habe dann recht schnell gemerkt, dass mir Ebenholznadeln einfach viel zu dunkel sind für die Wolle. Außerdem waren die einzelnen Fäden so schlecht verzwirnt, dass ich ständig einen beim Abstricken verloren hatte. Mühsames Gestricksel, das Ganze - 3 Maschen vor, 2 zurück, so kam es mir oft vor. Musste ja immer den losen Faden noch mitholen, bin ja ein ordentlicher Mensch ;-). Auf die Weise haben die Socken länger als gewöhnlich gedauert und so gequält habe ich mich schon lange nicht mehr. Nein, ich habe nicht laut geflucht... die Socken waren von Anfang an für Annette gedacht und ich kann ihr doch keine Socken schicken, die schon Schimpfwörter gehört haben...
Ob ich nun aber so schnell das für mich gedachte orangefarbene Knäuel aus der gleichen Serie anstricke, weiß ich nicht... ich habe einen leichten Horror davor... und von der Trekking bin ich echt enttäuscht.

Kommentare:

Ester hat gesagt…

Huhu Sockenjana,

hmm, kann ich gar nicht nachvollziehen, ich hab schon 3 oder 4 Trekkings verstrickt - alle ohne Probleme...
Ich drück Dir mal die Daäumchen, daß Du nur ein Montagsknäul erwischt hast und Dein oranges Knäul besser zu verstricken ist!!!!
Vielleicht diesmal mit dem seitenzopf? :-)

sonnige Grüße, die BalkonEster

Ute hat gesagt…

Dieeee sind aber schön, obwohl ich nicht soooo der Lilafan bin!

mal wieder einen lieben Gruß an Dich
Ute