Sonntag, März 12, 2006

Weil ich grad an "strickiger Desorientierung" leide, d. h. mal wieder das dringende Bedürfnis verspüre, so viele Ufos wie möglich zu produzieren, muss ich euch heute diesen Quilt aus meiner *stoffigen* Phase zeigen... Socken werden, wenn ich nicht doch noch diszipliniert dran arbeite, als Paar nicht fertig, also auch nicht vorzeigbar.
Der Wandquilt, ca. 50 x 70 cm groß, handgequiltet, ist entstanden, kurz bevor ich wie jeden Winter über die SoWo in meinem Schrank gestolpert bin. Nur, dass ich, wie letzten Sommer, auch dieses Jahr noch keinen Drang verspüre, die Nadelspiele einzumotten.
Und nun geh´ ich die Rodeo in gelb-blau-rot suchen, die ich zwar nicht sooo toll finde, aber heute unbedingt noch anstricken muss (fragt mich nicht, warum) - ich sag´s doch: strickige Desorientierung... es gibt in meinem Fundus wahrlich interessantere Knäule! Aber: stricken soll Spaß machen, also sind spontane Meinungsänderungen erlaubt!

Kommentare:

Ester hat gesagt…

Huhu Jana,

strickige Desorientierung?????
Nette Wortschöpfung :-)
Ich hab eher die totale strickige Reizüberfluting.. soooooooviele Sachen die ich machen und anfangen will....
Und dabei rufen hier mit drohender Stimme die Umzugskartons aus dem Keller...

Die Ester *nadelwetz*

Sibylle hat gesagt…

Hallo Jana,

und deine Nadeln glühen noch nicht??? Bei unserer Truppe ist im Moment absolut Land unter. ;) Wir brauchen dringendst alles an Mützchen, Söckchen etc. was man eben zusammenbekommen kann . *ggg* Also keine Zeit für Desorientierung *lach*

Liebe Grüße von Sibylle