Mittwoch, Mai 10, 2006

Och Menno!

Die Post hat offenbar ihre schnellen (?) Postautos gegen Schnecken ausgetauscht - oder warum hat Annette ihr Päckchen immer noch nicht???

Beim 90 km entfernten Handchirurgen war ich heute auch, es war schön in der Sonne auf der Autobahn im Berufsverkehr ;-)... Noch schöner die Diagnose: möglichst wenig die rechte Hand belasten (Computer, Stricken... vom Putzen und Kartoffeln-Schälen hat er nix gesagt), ha, ha und so schnell wie möglich mal wieder ein bisschen dran rum operieren lassen... ich trag´s mit Humor (das ist das, wenn man trotzdem lacht). Die Schrauben stehen wohl hinten aus dem Knochen raus, *örks*. Nun ja. Er hat sich auch die Zeit genommen, mich umfassend zu beraten... Also nix wie hin ins hiesige Krankenhaus und mal sehen, ob/wann es einen streikfreien Termin (nicht, dass ich nicht verstehen würde, warum sie streiken) und einen OP-willigen Arzt gibt. Bis jetzt hieß es immer, das (die Heilung) braucht Zeit.
So viel zum heutigen Tag.
Morgen will ich dann aber wissen, ob Annette glücklich wird mit dem Päckchen und ein Sockenfoto veröffentlichen, das heißt, die Postboten bei Annette müssen mal loslegen, damit sie auch was bekommt...

Kommentare:

Ester hat gesagt…

Hi :-)

Wie, die Schrauben stehen aus dem Knochen raus? Ist ja igitt....
Also kann ich das Zugticket reservieren?

Ich freu mich udn werde morgen den Putzmuffel in die Ecke schicken und die Wohnung Katzenhaarfrei putzen :-)

handgemacht hat gesagt…

Das klingt ja nicht so toll, ich wünsche Dir, daß die Hand bald wieder in Ordnung kommt. Wahrscheinlich hält der Arzt putzen und Kartoffeln schälen für lebensnotwendig und stricken nicht; dabei ist es doch genau umgekehrt!!! ;-) :-)
Grüße, Barbara